HTML und DOM: W3C und WHATWG arbeiten an einer einheitlichen Version

  • Dienstag, 4. Juni, 2019
  • 17:24 Uhr

Das W3C und die WHATWG haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer einheitlichen Version der HTML- und DOM-Spezifikationen unterzeichnet.

 

Es gibt gute Nachrichten für die weitere Entwicklung von HTML. Die beiden wichtigen Webkonsortien – das W3C und die WHATWG – haben gemeinsam am Dienstag eine Vereinbarung unterzeichnet, in der sie sich verpflichten, zusammen an einer einheitlichen Version von DOM und HTML zu arbeiten.

Was bisher geschah

Das W3C (World Wide Web Consortium) wurde bereits im Jahr 1994 gegründet, momentan hat Tim Berners-Lee den Vorsitz. Das W3C ist und war für die Entwicklung von HTML, XHTML, XML, CSS, den Grafikformaten PNG und SVG und einigen weiteren Empfehlungen beziehungsweise Web-Standards zuständig.

Das WHATWG (Web Hypertext Application Technology Working Group) ist eine Arbeitsgruppe der Browser-Hersteller, zu der unter anderem Mozilla, Opera und Apple gehören. Die Gruppe wurde 2007 gegründet und ist ebenfalls für eine Reihe von Spezifikationen zuständig. Darunter Microdata, Web workers und HTML5.

In der Vergangenheit gab es des öfteren Spannungen zwischen diesen zwei wichtigen Organisationen, was der Weiterentwicklung der Webtechniken nicht zuträglich war.

Worauf können wir hoffen?

weiterlesen auf t3n.de

« Zurück